Autor: manifest (Seite 4 von 5)

Samanthanet

Samanthanet - Lernen und Lehren mit digitalen Medien

Samanthanet – Lernen und Lehren mit digitalen Medien

Das Unternehmen wurde 2010 von Gabriela Bäuml-Westebbe und Dr. Peter Westebbe gegründet mit dem Ziel, das Lernen und Lehren in der beruflichen Aus- und Weiterbildung weiterzuentwickeln und an die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft anzupassen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Digitalisierung in der Bildung.

Das Team von Samanthanet setzt sich zusammen aus Menschen verschiedener beruflicher Herkunft, denen es wichtig ist, achtsam wirkend vor allem jungen Menschen ein gutes Rüstzeug für ihre berufliche wie auch private Zukunft an die Hand zu geben. Uns ist bewusst, dass es unser Vorbild ist, das die jüngeren Generationen in die Zukunft trägt.

Mehr über uns erfahren Sie hier.

 

Förderverein MoMo Fuchstal e.V.

Förderverein MoMo Fuchstal

 

Der Förderverein MoMo Fuchstal e.V.

Unser Ursprung:

MoMo ist 2001 aus dem tiefen Wunsch heraus entstanden, die Grundansichten von Maria Montessori auch für öffentliche Schulen umsetzbar zu machen, um damit ganzheitliches und somit nachhaltiges Lernen zu erreichen.
Mittlerweile hat sich der Verein geöffnet – es geht nicht ausschließlich um die Umsetzung der Pädagogik nach Maria Montessori, sondern um eine gute und humane Schule für alle Kinder.

Darüber hinaus gibt der Verein durch seine vielfältigen Angebote in den Bereichen Kunst, Musik, Natur
und Sport & Bewegung Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit zu einer ganzheitlichen Entwicklung ihrer Potentiale.

Durch die regelmäßigen „MoMo-Treffen“ ist ein Ort der Begegnung geschaffen mit Raum für Austausch und Gemeinschaft.

 

Unser Plädoyer für die Montessori-Pädagogik:

Tatsache ist: was heute durch moderne Hirnforschung wissenschaftlich erwiesen ist, wusste Maria Montessori schon vor über 100 Jahren.

Die Montessori-Pädagogik ist schlicht und einfach eine Pädagogik „vom Kinde aus“.
Sie ist eine zeitgemäße, hochaktuelle, wissenschaftlich erprobte Pädagogik, die weltweit Zuspruch findet.
Auf der Grundlage eines positiven Menschenbildes wird sie dem Drang des Kindes und Jugendlichen nach Selbständigkeit, nach Bewegung und seiner Neugier gerecht!

In einem klaren Rahmen und mit klaren Grenzen lernen die Kinder ohne Zwang und Überforderung!
Die Entwicklung hin zu einer selbständigen, entscheidungsfähigen, verantwortungsbewussten, individuellen und sozialen Persönlichkeit ist das Ziel. Diese Eigenschaften sind das Fundament für ein erfolgreiches, zufriedenes Leben und Arbeiten.

 

„Unsere Hoffnung auf Frieden und Gerechtigkeit beruht ganz auf der Seele des Kindes,
jenes Kindes, das sich in Freiheit hat entfalten können.“ (Maria Montessori)

Institut zur Zusammenarbeit im Erziehungs- und Bildungsbereich

Institut zur Zusammenarbeit im Erziehungs- und Bildungsbereich

Initiativgruppe für interkulturelle Begegnung und Bildung

Initiativgruppe für interkulturelle Begegnung und Bildung

AUGENHÖHEcommunity

Augenhöhe community

 

AUGENHÖHE in Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft – das ist unsere Vision. Die Welt ist heute komplex, dynamisch, schnell und voller Überraschungen.

Diesen Herausforderungen können wir nicht mit den Strukturen, Prozessen und Praktiken begegnen, die vor über 100 Jahren entstanden sind und unsere Welt noch immer an vielen Stellen prägen. Es braucht neues Denken und anderes Handeln.

Mit dem AUGENHÖHEcommunity e.V. möchten wir Aktivitäten unterstützen und ermöglichen, die

 

  • vielen Menschen Einblicke in neue Arbeitswelten bieten und Denkmodelle hinter den neuen Ansätzen verbreiten
  • Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben, Erfahrungen in neuen Arbeitswelten zu machen und sie in ihren Umgebungen, vor allem in Schulen und Hochschulen unmittelbar zu erleben

 

Münchner Bildungstage

Münchner Bildungstage

 

Die Bildungs- und Familienmesse in München

Kinder philosophieren

Akademie Kinder philosophieren

Die Akademie Kinder philosophieren bietet:

Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte an. Wir möchten Bildung weiter denken und entwickeln neue, kreative Ansätze zur Umsetzung des Philosophierens in Kindertageseinrichtungen und Schulen sowie in der Ausbildung pädagogischer Fachkräfte.

Wir begreifen Philosophieren als Kulturtechnik – vergleichbar dem Lesen und Schreiben – die von jedem Menschen erlernt und genutzt werden kann. Als eine kritische, kreative und ergebnisoffene Weise des gemeinsamen Nachdenkens dient Philosophieren dazu, Orientierung zu finden, Probleme eigenständig zu lösen und Vorurteile aufzudecken.

 

 

Demokratische Schule München

Demokratische Schule München

Seit knapp 50 Jahren überzeugen Sudbury-Schulen durch ihren Ansatz des selbstbestimmten Lernens weltweit durch ihre Erfolge. Der Verein Demokratische Schule München e.V. entstand im November 2014 mit der Zielsetzung, eine am Sudbury-Modell orientierte demokratische Schule für ca. 50 bis 90 Schüler im Alter von fünf bis neunzehn Jahren in München zu eröffnen. Die Schule soll dabei Teil der pluralistischen Bildungslandschaft in Bayern sein und das Bildungsangebot in München erweitern.

Eine Schule für Alle

Eine Schule für Alle

StadtSchülerInnenVertretung München

StadtSchülerInnenVertretung München

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2022 Münchner Manifest

Theme von Anders NorénHoch ↑