#4 – Orientierung an gelingenden Beispielen

Aus folgenden Impulsfragen wurden untenstehende Thesen erarbeitet:

  • Was können wir lernen aus bestehenden Schulen, die sich vom bisherigen „Trichter-Lernen“ emanzipiert haben?
  • Was ist im Ausland beispielhaft?
  • Wie können Erfolgsstorys angepasst und umgesetzt werden?
  • Was zeigen uns Alternativkonzepte wie: Waldorf, Montessori, Evangelische Schule Berlin Zentrum, Schetenin, Laising, w@lz, Sudbury, usw.?

AG 4 - Thesen 1

These 1:

Für eine fundamentale Transformation es Mut und gegenseitiges Vertrauen und die Gestaltungskompetenz von uns allen.

  • Innensivere Kommunikation der Global Goals an den Schulen

  • Weg vom Notensystem.

  • Mehr Freiräume und Vertrauen.

 

These 2:

Jede Schule ist eine Schule für nachhaltige Transformation (Veränderung) und Lebens. Haltungen ändern, Schule des Erlebens sein.

 

These 3:

Ein gesellschaftliches Leitbild, das demokratische und humanistische Wert propagiert, unterstützt die Transformation im Schulsystem, wenn Prozesse initiiert werden, wodurch diese Werte erfahren und eingeübt werden. (mehr Selbstwirksamkeit für Lehrer.

 

These 4:

Abschaffung der Übertrittszeugnisse, als Symbol der 2-Klassengesellschaft